Workshop „Studiofotografie für Einsteiger“

Den Auftakt in unserem Workshop-Angebot machten wir gestern mit einem Workshop zum Thema Studiofotografie für Einsteiger. Unsere ersten Teilnehmer waren drei Berliner Foto-Freak’s, die bei uns ein für sie neues Gebiet der Fotografie beschnuppern und erkunden wollten.
Gestartet haben wir erstmal ziemlich theoretisch mit dem Vorstellen des Studioequipments, den technischen Daten der Blitzanlage bis hin zu den Kameraeinstellungen. Interessant war, wie sich drei Canon-User durch die Konfig ihrer Cams sappen, wenn sie’s an einer Nikon vermittelt bekommen. Im Team wurde das aber ruck zuck bewältigt.
Etwas praktischer wurde es dann mit den Charakteristiken der einzelnen Lichtformer sowie der Erklärung der Lichtarten am Set wie Führungslicht, Haarlicht, Seitenlicht etc. und deren einzelne Einmessung. Nahtlos gings dann zum Arbeiten mit den Lichtsets über. Angefangen mit einem Kopfporträt, ausgeleuchtet mit nur einem Blitz, erarbeiteten wir uns gemeinsam vorgegebene Settings bis hin zur Fashion-Aufnahme mit vier Blitzen. Besonderen Wert legten die Drei aber auf die Umsetzung einer klassischen High Key- und Low Key-Aufnahme. Um möglichst viel ausprobieren zu können und nicht die Zeit mit Warten zu verbringen, arbeiteten meist zwei Teilnehmer gleichzeitig via Kabel- und Funksynchronisation. Beeindruckend fand ich, dass kaum eine Minute für das Catering bzw. eine Zigarette zwischendurch geopfert wurde.
So vergingen die vier Stunden wie im Flug und wir hätten locker ein paar Stunden dran hängen können. Aber vielleicht sieht man sich ja mal wieder zu einem Aufbau-Workshop, wo wir dann mit einem richtigen Model (anstatt der Puppe) tiefer in die Materie einsteigen kann. Wir würden uns jedenfalls freuen!

Comments are Disabled